Der im Jahr 2016 gegründete Kulturverein „Kulturraum Haiming-Ötztal“ ist nicht auf Gewinn ausgerichtet und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke, wie:

•  Förderung von Kunst und Kultur
•  Förderung kultureller Betätigung
•  Vermittlung von Kultur
•  Beschäftigung bzw. Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur
•  Bereicherung des kulturellen Lebens
•  Förderung der Kommunikation
•  Schaffung und Erhaltung von Räumlichkeiten zur Ausübung des Vereinszwecks und diese für die Bevölkerung zugänglich machen
•  Beschäftigung mit der Mundart und des Dialekts

Förderung von Kunst und Kultur in Haiming und Umgebung

 

Ein breites Spektrum gilt es zu bedienen, eine Fülle von Themen harrt der Auf- und Bearbeitung, die Palette der geplanten Aktivitäten des am 6. Februar 2017 im Oberlandsaal aus der Taufe gehobenen Kulturvereins ist bunt, aber auch herausfordernd. Ideengeber, Motor und Obmann der neuen „Kulturbewegung“ auf Haiminger Boden ist Anton Raffl, dessen Erfahrung als langjähriger Gemeindeamtsleiter dem Team in vielen Bereichen eine wertvolle Hilfe ist. Raffl spielte schon seit Jahren mit dem Gedanken, eine Kulturinitiative ins Leben zu rufen. Mit der Auflösung des Kulturvereins „Regenbogen“ im Jahre 2003 entstand in einigen Bereichen des Haiminger Kulturlebens eine Lücke, die nun geschlossen werden kann. In den vergangenen Wochen haben sich die Vorstandsmitglieder bereits zu mehreren Arbeitssitzungen zusammen gefunden. „Uns liegt viel daran, dass wir mit der Gemeindeführung und dem Kulturausschuss, den anderen Haiminger Vereinen und vor allem mit der Bevölkerung eine vorurteilsfreie, konstruktive und gedeihliche Zusammenarbeit pflegen. Für Anregungen von außen sind wir dankbar. Nur das Miteinander in der Gesamtgemeinde, kann längerfristig die kulturelle Vielfalt am Leben erhalten“, unterstreicht der Obmann. Über Hinweise, Themenvorschläge oder Anfragen auf Projektunterstützung freut sich das Kultur-Team jedenfalls. Sogar an eine Zusammenarbeit mit Kulturvereinen aus anderen Gemeinden wird angedacht. Dem jüngsten Kind im Haiminger Kulturbetrieb wurde auch ein Namen gegeben: „Kulturraum Haiming- Ötztal“ heißt der Kulturverein.  Noch in der Nachdenkphase befinden sich Vorhaben wie: Ausstellung mit Hobbykünstlern, Matrikenbearbeitung, Waalweg, Digitales Gemeindebuch, Dialekt-Mundart- Projekt … Für alle geplanten Aktivitäten wurden Verantwortliche aus dem Vorstand bestimmt, die sich ihrerseits fachliche Unterstützung in Kleingruppen holen.